Das Autonome Feministische Kollektiv (ehemals FLK) hat sich im Sommersemester 2009 gegründet. Wir arbeiten als Kollektiv autonom, Entscheidungen werden bei uns nach dem Konsensprinzip getroffen. Wir sind Teil der Verfassten Studierendenschaft der Universität Hannover und werden von der Frauenvollversammlung gewählt.
Mit unserer Arbeit wollen wir Frauen in ihrer Selbstbestimmung stärken und dazu beitragen, Sexismus und Ungleichheitsstrukturen – sei es an der Uni oder anderswo – aufzudecken und andere damit zu konfrontieren. Wir wollen u.a. Veranstaltungen und Konzerte zu Themen wie Geschlechterrollen, sexuelle Orientierungen, Frauen- und Lesbenpolitik, sowie zu verschiedenen Feminismusansätzen uvm. anbieten. Bei unseren Aktionen und Veranstaltungen arbeiten wir ausschließlich mit Frauen zusammen. Mit diesem Prinzip wollen wir aktiv Positionen von Frauen stärken. Weil wir aber auch bei Männern Bewusstsein schaffen wollen, sind sie auch angesprochen. Bei Veranstaltungen und Aktionen also bitte darauf achten, ob es reine Nichtmänner-Veranstaltungen sind oder nicht. Generell sind wir eine offene Gruppe und jede, die unseren Grundsätzen zustimmt ist eingeladen mitzuarbeiten!
afk-hannover@gmx.de